103
Donnerstag, 27. Mai 2021 - 16:15
Online-Vortrag
Transnationale Solidarität in Europa
Ein Gastvortrag der Universität des Saarlandes

Die Universität des Saarlandes lädt zu ihrem zweiten Online-Vortrag der Reihe "Europa-Diskurs(e) - Internationale Europaforschung zu Gast an der Universität des Saarlandes" ein. Die Professorin für Migration und Transnationalism Magdalena Nowicka spricht über „Transnational Solidarity in Europe as Boundary-making“.

Das Cluster für Europaforschung der Universität des Saarlandes (CEUS) lädt regelmäßig internationale Forscherinnen und Forscher zu Vorträgen und Gesprächen über Europa ein. Das Thema der diesjährigen Vortragsreihe lautet „Geschichte und Gegenwart von Solidarität in Europa und von Europäischer Solidarität“.
 

Im zweiten Vortrag der diesjährigen Europa-Diskurs(e) spricht die Professorin für Migration und Transnationalism Magdalena Nowicka am Donnerstag, 27. Mai 2021, von 16.15 bis 17.45 Uhr über „Transnational Solidarity in Europe as Boundary-making“.

 

Der Vortrag findet als Online-Veranstaltung via Zoom statt und richtet sich an Studierende, Universitätsangehörige und die interessierte Öffentlichkeit. Die Vortragssprache ist Englisch und die Teilnahme kostenlos.
 

Anmeldungen bis zum 25. Mai per E-Mail an ceus@uni-saarland.de oder über das Anmeldeformular.
 

Die weiteren Termine der Europa-Diskurs(e) im Sommersemester 2021

24. Juni, 16.15–17.45 Uhr: Fairness and Solidarity in EU Refugee Policy Prof. Dr. Andrea Sangiovanni (King’s College London)

15. Juli, 16.15–17.45 Uhr: Solidarität mit dem „gekidnappten Westen“. Europa als idealisierte Gemeinschaft (1975–1989) Prof. Dr. Emmanuel Droit (Sciences Po Strasbourg)

 

Weitere Informationen zum Vortrag und zum Programm finden Sie auf der Website der Universität

Organisator

Universität des Saarlandes

Mit anderen teilen

Auf dem Laufenden bleiben
Newsletter abonnieren