1112
Bundesverdienstkreuz

Völklinger Chefarzt erhält Bundesverdienstkreuz

Europastaatssekretär Roland Theis gratuliert Dr. Cem Özbek zum Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland

Am 26.03.2021 händigte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland an den Chefarzt der Kardiologie der SHG-Klinik Völklingen, Dr. Cem Özbek, aus. Mit der Auszeichnung wird sein jahrelanges Engagement in der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung gewürdigt.

Der Chefarzt der Kardiologie der SHG-Klinik Völklingen hat sich bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie in jahrelangen Verhandlungen mit den deutschen und französischen Stellen dafür eingesetzt, dass NotfallpatientInnen aus den umliegenden französischen Gemeinden für die zeitkritische Behandlung von Herzinfarkten unmittelbar in das Klinikum in Völklingen kommen und behandelt werden können. In der ersten Welle der Corona-Pandemie gelang es dank seiner Initiative und seinem Engagement, dass Covid19-Patienten aus schwer betroffenen Regionen in Frankreich in das SHG-Klinikum in Völklingen verlegt und dort erfolgreich behandelt werden konnten.

Roland Theis gratuliert Dr. Cem Özbek zu dieser Auszeichnung: „Schon seit langem zeigt Dr. Cem Özbek, dass sein Herz für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Bereich der Gesundheitskooperation schlägt und seine Solidarität keine Grenzen kennt.“ Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Dr. Cem Özbek auf Vorschlag des saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Mit anderen teilen

Auf dem Laufenden bleiben
Newsletter abonnieren