366
Großregion

Zwischengipfel der Großregion im Schloss Lunéville am 30. Juni 2022

Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit 

Chef der Staatskanzlei und Bevollmächtigter für europäische Angelegenheiten des Saarlandes, David Lindemann, nahm am 30. Juni 2022 am Zwischengipfel der Großregion in Lunéville teil. Mit den Exekutiven aus Rheinland-Pfalz, Luxemburg, Lothringen, der Wallonie, der Fédération Wallonie-Bruxelles sowie der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien wurde der Bericht zum grenzüberschreitenden Krisenmanagement im Gesundheitswesen verabschiedet.   

David Lindemann erklärte: "Die Pandemie hat uns allen einmal mehr gezeigt, dass Entscheidungen, die in Berlin, Brüssel und Paris getroffen werden, häufig nicht die besonderen Bedürfnisse von Grenzregionen berücksichtigen. Wir fordern daher auf, dass insbesondere zu Krisenzeiten die Freizügigkeit gewahrt bleiben muss. Grenzen dürfen nie wieder zu Hindernissen werden.“  

Weitere Programmpunkte des Gipfels waren die Transformationsprozesse in den Bereichen Mobilität, IT, Energie und Industrie sowie die Perspektiven für die Entwicklung und weitere Intensivierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, etwa in der Gesundheitspolitik wie auch bei Bildung und Teilhabe.   
 

Mit anderen teilen

Auf dem Laufenden bleiben
Newsletter abonnieren